Wer soll das bezahlen ?


Hat Ihr Arzt Ihnen ein Rezept ausgestellt, so wird Ihre Krankenkasse einen Teil der Einlagenkosten übernehmen. Sie müssen jedoch einen Teil als gesetzliche Zuzahlung ( 5€-10€) selbst tragen.

 

Je nachdem, welche Art von orthopädischen Einlagen Sie brauchen, kommt dazu noch ein Aufpreis, denn mit dem von den Krankenkassen festgelegten Zuschussbeitrag können wir unsere Kosten nicht immer decken.

 

Sie zahlen bei uns für eine Orthopädische Einlage nach Rezept, nie mehr als 23,00 € für unser Basic Grundmodell*, bestehend aus gesetzlicher Zuzahlung ( 5€-10€ ) und dem privaten Anteil 

 

 

  • für unsere Basic Einlage | 13,00€
  • für unsere Comfort Einlage | 23,00 €
  • für unsere Premium Einlage | 35,00 €

 

Laut der Bestimmung der Krankenkassen, dürfen Orthopädie Schuhmacher bis zu 50.00€ als privaten Anteil berechnen.

Mindestgebrauchszeiten für den Einsatz von Einlagen lassen sich generell nicht festlegen. So ist im Einzelfall der Lebensweise des Kunden, der Art der Beschaffenheit der Einlagen und den sich gegebenenfalls verändernden Erfordernissen des zu behandelnden Fußes Rechnung zu tragen.

Die Ersatzbeschaffung macht ebenfalls eine Einzelfallentscheidung notwendig, jedoch ist eine Mehrfachausstattung aus hygienischen Gründen möglich

 

* Aufzahlungen für Sonderwünsche sind möglich, werden jedoch vor Auftragserteilung mitgeteilt.